Die beste Musik von zwei Brüdern

Als Webradio oder Internetradio nennt man ein Radio den man über das Internet hören kann. Der jeweilige DJ hat entsprechende Programme auf seinem PC, um von dort aus zu senden. Internetradio gibt es seid etwa 1995.In den Radios hört man verschiedene Musik, die der DJ frei zusammenstellen muss.

Laut der bayerischen Landeszentrale für Neue Medien gibt es in Deutschland derzeit circa 2700 verschiedene Webradios. Laut ARD hören 8% der Internetnutzer ein Webradio nebenbei.

Internet – Broadcaster nennt man die Internetradios, die man nur über das Internet empfangen kann. Internetradios haben auch nicht so viele Hörerzahlen wie z. B. Antenne Bayern oder SWR 3. Ein Webradio wird meistens von einer privaten Person, die gern Musik hört, geleitet. Jeder, der einen eigenen PC mit Internetverbindung besitzt und ein gewisses Händchen für Musik hat, kann in einem Webradio mitsenden.

Jedoch sollten Sie darauf achten, dass Sie nur Musik spielen, die von der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte kurz GEMA erlaubt sind. Ein Internetradio ist jedoch nicht kostenlos man muss bei der GEMA jeden Monat einen Mindestsatz von circa 35 Euro zahlen und bei der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten mbH kurz GVL einen Jahresbeitrag, wenn es nicht kommerziell ist, zahlt man circa 500 Euro, und wenn es kommerziell ist, bis zu 1500 Euro.Dazu kommen noch diverse Homepage und Streamgebühren. Also wer es sich traut, der sollte schnell an den PC und eine Sendung in einem Internetradio machen!